Benutzerhandbuch

Roulette Dashboard

Roulette Dashboard

OS: Android (min. 7.0), Version: 1.2.17, Download: Google Play Store

Auf dieser Seite werden die wichtigsten Funktionen der Roulette Dashboard App beschrieben und im Detail erläutert. Dies soll Dir den Einstieg erleichtern und die Möglichkeiten der App zur Roulette-Analyse aufzeigen. Damit wirst Du in die Lage versetzt deine eigene Roulette-Strategie zu entwickeln.

Solltest Du dennoch Fragen oder Verbesserungsvorschläge haben, dann stehen wir Dir sehr gerne jederzeit per WhatsApp for Bussiness (siehe grünes Symbol auf der Webseite unten rechts) oder per E-Mail zur Verfügung.

Wir sind kein Online-Casino und wir bieten auch keine unseriösen Gewinnsysteme an!

Hinweis: Roulette ist ein reines Glücksspiel, bei dem das Gewinnen oder Verlieren vom Zufall abhängt. Wir raten daher ausdrücklich vom Spielen mit Echtgeldeinsätzen ab. Verwende unsere App nur im Zusammenhang mit Spielgeld (im Demomodus) innerhalb von legalen (Online-)Casinos. Glücksspiel erst ab 18. Glücksspiel kann süchtig machen.

Funktionsübersicht

  1. Roulette-Zahlen manuell eingeben
  2. Roulette-Zahlen automatisch mit dem Zufallsgenerator erzeugen
  3. Mehrere parallele Sitzungen (mit Name, Casino, Datum, Tisch und Croupier) verwalten
  4. Zwischen europäischem (bzw. französischem) und amerikanischem Roulette wechseln
  5. Roulette-Zahlen importieren / exportieren
  6. Roulette-Zahlen Teilen (z. B. via E-Mail, WhatsApp, Telegram, Twitter, Facebook usw.)
  7. Abweichungen (Écarts) finden
  8. Spielergebnisse durch Alarmfunktion mit oberer und unterer Grenze absichern
  9. „Heiße“ und „kalte“ Roulette-Zahlen in Abhängigkeit beliebiger Analysetiefe sortieren
  10. Kesselsegmente, Nachbarzahlen und Trefferanzahl anzeigen
  11. Trefferfolge von Roulette-Zahlen im Kessel über den Zeitverlauf anzeigen
  12. Interaktives Tableau mit Trefferanzahl und ausbleibenden Roulette-Zahlen nutzen
  13. Charts und Kennzahlen zu allen Wettmöglichkeiten des Roulettes abrufen
  14. Standard Roulette-Systeme (Masse-égale, Marche, Martingale, Fibonacci, Paroli, Favoriten, Ranking) als Basis nutzen

1. Roulette-Zahlen manuell eingeben

Um Roulette-Zahlen aus dem (Online-)Casino analysieren zu können, müssen sie zunächst in das Roulette Dashboard manuell übertragen werden. Zu diesem Zweck gibt es in der App eine separate Ansicht für die Roulette-Zahleneingabe. Wenn Du die App das erste Mal startest, dann ist diese bereits standardmäßig geöffnet. Alternativ, lässt sich die Eingabe-Ansicht durch das Drücken des zugehörigen Symbols in der Navigationsleiste unten öffnen (vgl. Abb. 1.1, [1]).

Des Weiteren befinden sich in der Eingabe-Ansicht eine Permanenz-Anzeige (hier erscheinen später die neu eingegebenen Zahlen, vgl. Abb. 1.1, [2]), ein Tastenfeld zur Roulette-Zahleneingabe (vgl. Abb. 1.1, [3]) und ein Coup-Zähler (vgl. Abb. 1.1, [4]).

Möchtest Du beispielsweise die Roulette-Zahlenfolge der zuletzt im Casino gefallenen Zahlen (7,17,19,0,30,24,16) in das Roulette Dashboard eingeben, dann drücke jede der Zahlen auf dem Tastenfeld in der vorliegenden Reihenfolge (Abb. 1.2, [5]). Mit jeder neuen Roulette-Zahl aktualisiert sich die Permanenz (vgl. Abb. 1.1, [2]) automatisch und der Coup-Zähler (vgl. Abb. 1.1, [4]) erhöht sich um den Wert eins.

Hast Du aus Versehen eine falsche Roulette-Zahl eingegeben? Kein Problem! Drücke einfach den gebogenen Pfeil rechts in der Eingabe-Ansicht (vgl. Abb. 1.3, [6]) und die zuletzt eingegebene Roulette-Zahl wird entfernt. Danach kannst Du über das Tastenfeld die korrekte Roulette-Zahl eingeben.

Die älteste Roulette-Zahl hingegen lässt sich durch das Drücken des geraden Pfeils links (vgl. Abb. 1.4, [7]) entfernen. Damit ist es möglich alte Roulette-Zahlen aus der Permanenz zu „schieben“. Mittels dieser Funktion lässt sich immer wieder zu einer Ausgangssituation mit einer bestimmten Anzahl von Roulette-Zahlen zurückkehren, ohne diese aufwändig neu eingeben zu müssen (vergleichbar mit einer Art von Schieberegister).

Ein vollständiges Löschen aller Roulette-Zahlen erfolgt über das Drücken des Papierkorbes in der Mitte (vgl. Abb. 1.4, [8]).

2. Roulette-Zahlen automatisch mit dem Zufallsgenerator erzeugen

Bei der Roulette-Analyse gibt es Situationen, in denen ist ein Zufallsgenerator von Vorteil. Beispielsweise möchtest Du schnell auf eine Vielzahl von Roulette-Zahlen zurückgreifen und es steht zurzeit kein (Online-)Casino zur Verfügung. Ggf. ist auch nur ein sehr langsames Abrufen von Roulette-Zahlen möglich. Oder, Du möchtest sinnvollerweise die Umsetzbarkeit deiner eigenen Spielstrategie testen, bevor Du in ein (Online-)Casino einsteigst. Weiterhin bietet sich durch einen Zufallsgenerator die Gelegenheit alle Funktionen der Roulette Dashboard App im Vorfeld in Ruhe zu testen.

Darüber hinaus gibt es Ansätze zu Spielstrategien, die das Vorziehen von Roulette-Zahlen erforderlich machen. Dem zufolge ergibt sich implizit die philosophische Frage, ob das Mischen von zwei Zufallsquellen (Casino und Zufallsgenerator der App) Einfluss hat oder nicht. Die Antwort muss jeder für sich selbst finden.

Aus den oben genannten Gründen verfügt das Roulette Dashboard über einen eigenen Zufallsgenerator, der beliebig lange Folgen von Roulette-Zahlen generieren kann. Lediglich der Speicher und die CPU-Leistung des Endgerätes beschränken die Länge der Zahlenfolge.
 
Möchtest Du z. B. eine Zufallszahlenfolge bestehend aus 50 Roulette-Zahlen generieren, dann drücke fünfzigmal auf das Feld „RND“ unten rechts in der Eingabe-Ansicht (vgl. Abb. 2.1, [1]).

Der im Roulette Dashboard integrierte Zufallsgenerator basiert auf der Java-Klasse java.security.SecureRandom.

3. Mehrere parallele Sitzungen (mit Name, Casino, Datum, Tisch und Croupier) speichern

Häufig sieht man Roulette-Spieler, die an mehreren Tischen gleichzeitig spielen, oder diese für ihre Roulette-Analyse parallel beobachten. Zudem kann es vorkommen, dass vergangene Permanenzen von bestimmten Casinos und Tischen später nochmal im Detail analysiert werden sollen.

Mit dem Roulette Dashboard lassen sich daher mehrere Sitzungen bzw. Permanenzen parallel verwalten. Die Sitzungen (inkl. ihrer Roulette-Zahlen) werden dabei in einer lokalen Datenbank auf dem Endgerät (z. B. Smartphone oder Tablet) gepeichert. Beim Starten der App öffnet sich immer die zuletzt verwendete Sitzung automatisch. Initial existiert genau eine Sitzung.

Zum Erstellen einer neuen Sitzung drückst Du einfach das Ordner-Symbol mit dem kleinen Pluszeichen oben Rechts in der Eingabe-Ansicht (vgl. Abb. 3.1, [1]). Danach öffnet sich ein Dialog zur Angabe der Sitzungsparameter (vgl. Abb. 3.2, [2]). Du kannst folgende Angaben für deine neue Sitzung tätigen: Name, Datum, Casino, Tisch und Croupier. Nach dem Erstellen deiner Sitzung wird diese automatisch geöffnet.

Welche Sitzung gerade aktiv ist kannst Du in der Mitte ablesen (vgl. Abb. 3.3, [3]).

Zum Öffnen einer gespeicherten Sitzung drücke auf das Ordner-Symbol (ohne Pluszeichen) rechts oben in der Eingabe-Ansicht (vgl. Abb. 3.3, [4]). Es zeigt sich eine Liste aller auf dem Endgerät gespeicherten Sitzungen. Zu jedem Listeneintrag ist ganz rechts ein Pfeil zu finden (vgl. Abb. 3.4, [5]), mit dem sich die ausgewählte Sitzung öffnen lässt.

Jede neu eingegebene oder generierte Roulette-Zahl wird immer der gerade aktiven Sitzung angefügt und sofort automatisch darin gespeichert. Folglich ist ein beliebiges Hin- und Herwechseln zwischen mehreren Sitzungen ohne Weiteres umsetzbar.

4. Zwischen europäischem (bzw. französischem) und amerikanischem Roulette wechseln

Beim Roulette gibt es zwei Arten des Spiels: Das europäische (auch als französisches Roulette bezeichnet) und das amerikanische Roulette. Der Unterschied besteht im Aufbau des Roulette-Kessels. Während das europäische Roulette, neben den Zahlen 1 bis 36, zusätzlich über die Einfach-Null „0“ verfügt, so hat das amerikanische Roulette eine weitere zusätzliche Doppel-Null „00“. Obendrein unterscheidet sich bei beiden Varianten die Anordnung der Roulette-Zahlen im Roulette-Kessel.
 
Das europäische Roulette besitzt 37 Zahlen mit einer Wahrscheinlichkeit von 1/37 = 0,027 und das amerikanische Roulette 38 Zahlen mit einer Wahrscheinlichkeit von 1/38 = 0,026. Da bei beiden Roulette-Arten die Auszahlungsquote mit 1:35 identisch ist, hat das europäische Roulette für den Spieler einen Vorteil.

In der Roulette Dashboard App kannst Du zwischen den beiden Varianten wechseln, indem Du einfach auf die Flagge links in der Eingabe-Ansicht klickst (vgl. Abb. 4.1, [1]).
 
Wenn Du zwischen den Varianten wechselst, und bereits Roulette-Zahlen eingegeben hast, dann erscheint ein Hinweisdialog. Der Hinweis beinhaltet folgendes: Wechselst Du vom europäischen zum amerikanischen Roulette, dann ändert sich die Wahrscheinlichkeit einer einzelnen Zahl von 1/37 auf 1/38 (vgl. Abb. 4.2, [2]). Wechselt Du vom amerikanischen zum europäischen Roulette, dann sind die Doppel-Nullen im Ziel-Kessel nicht mehr abbildbar und werden aus der Zahlenreihe entfernt (vgl. Abb. 4.4, [6]).

Du musst selbst entscheiden, ob Du den Kesselwechsel bei bereits eingegebenen Roulette-Zahlen durchführst, oder lieber alle Zahlen entfernst und mit dem anderen Roulette-Kessel von Neuem beginnst.

Welcher Roulette-Kessel gerade aktiv ist kannst Du in der Eingabe-Ansicht an der Flagge (vgl. Abb. 4.3, [5]) und der Beschriftung (vgl. Abb. 4.3, [3]) erkennen. Beim amerikanischen Roulette erscheint unten in dem Eingabefeld die zusätzliche Doppel-Null (vgl. Abb. 4.3, [4]).

5. Roulette-Zahlen importieren / exportieren

Einige Casinos bieten die Permanenzen ihrer Roulette-Tische im Internet zur Einsicht an. Dies ist nur ein Beispiel von vielen möglichen externen, und außerhalb der Roulette Dashboard App liegenden, Quellen für Roulette-Zahlen.

Wenn Du mehrere Roulette-Zahlen auf einmal aus einer externen Quelle in das Roulette Dashboard importieren möchtest, dann öffne das Burger-Menü oben links (vgl. Abb. 5.1, [1]) und klicke anschließend auf „Import / Export“ (vgl. Abb. 5.1, [2]). Es öffnet sich die Ansicht zum Editieren der Permanenz (vgl. Abb. 5.2, [3]). Nun kopiere die Roulette-Zahlen aus Deiner externen Quelle und füge diese in das Textfeld (via Copy & Paste) ein.

(Hinweis: Beim Smartphone lässt sich das Kontextmenü zum Auswählen, Kopieren und Einfügen von Texten durch das lange Drücken auf dem Bildschirm anzeigen.)

Die zu importierende Folge von Roulette-Zahlen muss durch ein Komma getrennt sein. D. h., es ist ggf. eine Überarbeitung der Quelldaten erforderlich, wenn die gegebene Roulette-Zahlenfolge in einem anderen Format vorliegt.

Zum Abschluss drücke den Haken ganz unten zum Übernehmen der Änderungen (vgl. Abb. 5.2, [4]).

Beim Exportieren kann genauso verfahren werden. Lediglich mit dem Unterschied, dass die Roulette-Zahlen aus der Roulette Dashboard App in die externe Quelle kopiert werden (z. B. E-Mail oder Textdatei).

6. Roulette-Zahlen Teilen (z. B. via E-Mail, WhatsApp, Telegram, Twitter, Facebook usw.)

Es gibt Permanenzen von Roulette-Zahlen, die sind es wert zu teilen (z. B. eine sehr lange Rot-Folge oder das sehr häufige Wiederholen einer einzelnen Zahl). Oder, es soll eine Spielbericht angefertigt und ggf. eine spätere Roulette-Analyse vorgenommen werden.

Zu diesem Zweck befindet sich oben links ein Share-Button (vgl. Abb. 6.1, [1]). Wenn Du diesen drückst, dann öffnet sich der Standarddialog des Endgerätes zum Teilen von Informationen (wie z. B. in WhatsApp, Telgram, Twitter, Facebook usw.). Du kannst Dir mit dieser Funktion auch die Zahlen via E-Mail selbst schicken. Das kann sinnvoll sein, wenn Du später eine Dokumentation vornehmen möchtest.

7. Abweichungen (Écarts) finden

Beispiel: Wenn man beim europäischen Roulette (mit Einfachnull) immer wieder auf Rot setzt, dann ist die erwartete Anzahl von Treffern nach 100 Spielen E = 18/37 * 100 = 0,4865 * 100 = 48,65.

Die Standardabweichung (Sigma) um diesen Wert liegt bei sqrt(E * (1-(18/37))) = sqrt(48,65 * 0,5135) =  sqrt(24,982) = 4,998.

Aufgrund der Normalverteilung liegen ca. 34,1% im Bereich 48,65 + 4,998 (+1-Sigma) und ca. 34,1% im Bereich 48,65 – 4,998 (-1-Sigma). Bei 2-Sigma sind es ca. 13,6% und bei 3-Sigma ca. 2,1%. Chancen, die eine hohe 3-Sigma-Abweichung haben, sind demzufolge positive oder negative Extreme, die sehr selten vorkommen.

Das Roulette Dashboard kann die Ergebnis-Charts aller Chancen nach diesen Abweichungen (Écarts) durchsuchen. Der Zugang zur Suchfunktion befindet sich unterhalb des Tableaus, innerhalb der Tableau-Ansicht (vgl. Abb. 7.1, [1]). Zum Starten der Suche klicke auf den Button ganz unten mit dem Lupen-Symbol (vgl. Abb. 7.1, [2]).

Im Anschluss öffnet sich eine Liste mit allen Chancen, die den Suchergebnissen zur aktuell gewählten Abweichung entsprechen (vgl. Abb. 7.2, [3]). Über das Drop-Down-Menü (vgl. Abb. 7.2, [4]) kann die Stärke der positiven oder negativen Abweichung (Sigma) ausgewählt werden. Die vorgenommene Auswahl führt unmittelbar zur Aktualisierung der Suchergebnisse.

Mit dem Klicken auf ein Listenelement (vgl. Abb. 7.3, [5]) werden die Details der zugehörigen Chance inkl. Ergebnis-Chart angezeigt (vgl. Abb. 7.4, [6]). Weiter unten in der Detailansicht sind die exakten Werte zu den positiven und negative Sigma-Abweichungen in Abhängigkeit der vorliegenden Chance angegeben (vgl. Abb. 7.5, [7]).

8. Spielergebnisse durch Alarmfunktion mit oberer und unterer Grenze absichern

Beispiel: Nach 150 Coups hat dein aktuelles Spiel auf Transversale 16-18 das Ergebnis von +$138 erreicht. Du möchtest nun einen Alarm aktivieren, um das Spiel rechtzeitig zu beenden bzw. abzusichern. Im Verlustfall soll bei +$93 (untere Grenze) und im Gewinnfall bei +$142 (obere Grenze) der Alarm das Spiel, und damit die Eingabe weiterer Roulette-Zahlen in das Roulette Dashboard, unterbrechen.

In der Roulette Dashboard App können die untere und obere Grenze (vgl. Abb. 8.1 [1], gelben Linien) für das Ergebnis-Chart jeder einzelnen Chance festgelegt werden. Die Alarmfunktion ist Bestandteil der Detailansicht, die Du über das Klicken auf die gegebene Chance (z. B. Transversale 16-18) im interaktiven Tableau öffnest.

In der Detailansicht kann der Alarm durch das Setzen des Hakens (vgl. Abb. 8.2, [2]) aktiviert werden. Das Parametrieren der Werte für die untere und obere Grenze erfolg durch die Eingabefelder in der Mitte (vgl. Abb. 8.1, [3]).

Wenn im Anschluss eine der Grenzen, während der manuellen Eingabe oder Generierung von Roulette-Zahlen, unter- oder überschritten wird, dann öffnet sich die Alarmanzeige (vgl. Abb. 8.3, [4]). Die unter- oder überschrittenen Grenzen sind rot gefärbt. Klickst Du nun auf einen Listeneintrag, so öffnet sich die Detailansicht und das auslösende Ereignis ist sichtbar (vgl. Abb. 8.4, [5]).

Möchtest Du alle aktiven Alarme ansehen, dann kannst Du dies über das Burger-Menu (vgl. Abb. 8.5, [6]) erreichen, in dem Du den Menü-Eintrag „Alarm“ (vgl. Abb. 8.5, [7]) auswählst. Es öffnet sich die Liste aller gesetzten Alarme. Mit dem Entfernen des gesetzten Hakens wird der Alarm der damit verbundenen Chance wieder deaktiviert (vgl. Abb. 8.6 [8]).

9. „Heiße“ und „kalte“ Roulette-Zahlen in Abhängigkeit beliebiger Analyse-Tiefe sortieren

Um sehr schnell Roulette-Zahlen zu ermitteln, die häufig getroffen wurden (als Favoriten oder auch „heiße“ Zahlen bezeichnet), gibt es im Roulette Dashboard die Ansicht „Heiße / kalte“ Zahlen (vgl. Abb. 9.1, [1]).

In der oben genannten Ansicht ist eine Liste mit allen Roulette-Zahlen im aktuell gewählten Roulette-Kessel (europäisch oder amerikanisch) zu sehen. Die Liste der Roulette-Zahlen ist in absteigender Reihenfolge nach Trefferanzahl sortiert. Die Roulette-Zahl mit den meisten Treffern, steht folglich ganz oben in der Liste an erster Stelle. Die Trefferanzahl der jeweiligen Roulette-Zahlen ist als weißer Balken dargestellt (vgl. Abb. 9.1, [2]).

Die Trefferanzahl bezieht sich auf die vorgegebene Analyse-Tiefe (Anzahl der aktuellsten Coups). Die gewünschte Analyse-Tiefe kann über einen Schieberegler eingestellt werden (vgl. Abb. 9.2, [3]). Beispielsweise werden beim Wert 50 die Favoriten und ihre Trefferanzahl innerhalb der letzten 50 Coups angezeigt (vgl. Abb. 9.2, [4]).

10. Kesselsegmente, Nachbarzahlen und Trefferanzahl anzeigen

Die meisten Roulette-Spieler interessieren sich für die Verteilung der getroffenen Roulette-Zahlen innerhalb des Roulette-Kessels. Häufig besteht das Ziel darin, Segmente zusammenhängender getroffener Roulette-Zahlen zu identifizieren, die sich nach und nach herausbilden. Weiterhin sind die Nachbarzahlen der zuletzt getroffenen Roulette-Zahl (die vier Roulette-Zahlen links und rechts) von besonderem Interesse. Üblicherweise wird auf die Wiederholung oder das Zurückehren der Nachbarzahlen gesetzt. Dieses Vorgehen kann auch mit den im Roulette-Kessel gegenüberliegenden Roulette-Zahlen kombiniert werden.

In der Kessel-Ansicht (vgl. Abb. 10.1, [1]) der Roulette Dashboard App ist die gegenwärtige Verteilung der Roulette-Zahlen im Roulette-Kessel mit entsprechender Trefferanzahl abgebildet (vgl. Abb. 10.1, [3]). Da die Kessel-Ansicht zusätzlich über eine alternative Darstellung verfügt, ist zunächst zu prüfen ob die richtige Ansicht ausgewählt ist (vgl. Abb. 10.1, [2]).

Des Weiteren sind kleine orange Zähler eingetragen, die die Größe der Segmente anzeigen (vgl. Abb. 10.1, [4]) sowie eine gelbe Umrahmung der vier linken und vier rechten Nachbarzahlen. Die ebenfalls bei dem im Roulette-Kessel gegenüberliegenden Roulette-Zahlen zu finden ist (vgl. Abb. 10.1, [6]). Mit jeder neu eingegebenen Roulette-Zahl richten sich die gelben Linien automatisch auf die neuen Nachbarzahlen aus. Die zuletzt getroffene Roulette-Zahl ist dabei orange eingefärbt.

Zur Orientierung im Roulette-Kessel steht ein oranges Kreuz zur Verfügung (vgl. Abb. 10.2, [7]). Die dickere der beiden Linien stellt die Führungsline dar und teilt (im europäischen Kessel) am einem Ende die Roulette-Zahl und am gegenüberliegendem Ende die zwei anliegenden Roulette-Zahlen genau in der Mitte. Das Kreuz hilft Dir bei der Orientierung im Roulette-Kessel. Du kannst es beispielsweise nutzen, um die Mitte eines häufig getroffenen Kessel-Segments zur ermitteln, oder den dazu gegenüberliegenden Bereich des Roulette-Kessels zu identifizieren. Das Kreuz kann durch das Drücken und Ziehen des Bildschirms gedreht werden.

11. Trefferfolge von Roulette-Zahlen im Kessel über den Zeitverlauf anzeigen

Weil aus der reinen Häufigkeitsverteilung der getroffenen Roulette-Zahlen die Reihenfolge im Zeitverlauf nicht ersichtlich ist, bietet das Roulette Dashboard eine alternative Ansicht des Roulette-Kessels an. Wenn Du dich schon in der Kessel-Ansicht befindest (vgl. Abb. 11.1, [1]), dann kannst Du die alternative Ansicht oben rechts (vgl. Abb. 11.1, [2]) öffnen.

Innerhalb der alternativen Ansicht für den Roulette-Kessel sind ganz links die Roulette-Zahlen des Roulette-Kessels (europäisch oder amerikanisch) von oben nach unten aufgelistet. Man könnte dies auch als eine Art flachen Roulette-Kessel bezeichnen. Die letzten 24 Zahlen-Treffer sind in ihrer Reihenfolge als Graph von links nach rechts eingetragen (vgl. Abb. 11.2, [2]). Ganz rechts befindet sich also der Zahlen-Treffer der aktuellsten Roulette-Zahl. Kommt eine weitere Roulette-Zahl hinzu, so schiebt sich die alternative Kessel-Ansicht um einen Wert weiter nach links (vergleichbar mit einer Art von Schieberegister).

12. Interaktives Tableau mit Trefferanzahl und ausbleibenden Roulette-Zahlen nutzen

Das interaktive Tableau (vgl. Abb. 12.1, [1]) bietet Dir viele Möglichkeiten zur Roulette-Analyse. Zum einen kannst Du die Trefferanzahl oder die Anzahl an Coups seit dem letzten Zahlen-Treffer direkt an den einzelnen Chancen bzw. Roulette-Zahlen ablesen. Die zuletzt getroffene Zahl ist im interaktiven Tableau orange eingefärbt. In der aktuellen Version des Roulette Dashboards werden folgende Chancen unterstützt:

  • Einfache Chancen: Noir, Rouge, Pair, Impair, Manque (1-18), Passe (19-36)
  • Dutzende: 1. bis 3. Dutzend
  • Kolonnen 1, 4, 7, 10, …, 34; 2, 5, 8, 11, …, 35 und 3, 6, 9, 12, …, 36.
  • Transversalen Simple (z. B. 13-18)
  • Transversale Pleine (z. B. 1-3)
  • Carré: (z. B. 1,2,4,5)
  • Plein (z. B. 36)

An jeder Chance und Roulette-Zahl des interaktiven Tableaus sind zwei kleine weiße Zähler zu sehen: Einer oben links (vgl. Abb. 12.1, [3]) und einer unten links (vgl. Abb. 12.1 [4]). Der erste Zähler zeigt Dir an, wie oft in der Permanenz die Chance oder Roulette-Zahl vorgekommen ist. Der zweite Zähler hingegen zeigt Dir an, wie lange der letzte Treffer der Chance oder Roulette-Zahl her ist. Die zuletzt getroffene Roulette-Zahl hat daher den Wert 0. Der Zähler unten kann Dir also helfen Roulette-Zahlen zu identifizieren, die schon sehr lange Zeit nicht mehr getroffen wurden. Der weiße Balken (vgl. Abb. 12.1, [2]) ist eine alternative Darstellung des ersten kleinen Zählers für alle einzelnen Roulette-Zahlen.

13. Charts und Kennzahlen zu allen Wettmöglichkeiten des Roulettes abrufen

Das Roulette Dashboard verfügt über ein interaktives Tableau (vgl. Abb. 13.1, [1]), das es ermöglicht zu jeder Chance des Roulettes statistische Detailinformationen abzurufen. Diese erhält man durch das Drücken der Felder auf dem interaktiven Tableau. Vergleichbar mit dem Platzieren von Einsätzen im (Online-)Casino.

Möchtest Du z. B. die einfache Chance Schwarz (fr. Noir) im Detail analysieren, dann Drücke einfach auf das schwarze Feld (vgl. Abb. 13.1, [2]) in dem interaktiven Tableau. Analog dazu lassen sich statistische Details zu den Dutzenden (vgl. Abb. 13.1, [3]) und Kolonnen (vgl. Abb. 13.1, [4]) abrufen.

Die Transversale Simple (13-18) beispielsweise wird durch das Drücken der weißen vertikale Linie ganz links zwischen den Roulette-Zahlen 13 und 16 (vgl. Abb. 13.1, [5]) geöffnet. Soll z. B. die Transversale Plein (19-21) geöffnet werden, dann drücke einfach auf die weiße vertikale Line ganz links am Rand der Transversale (vgl. Abb. 13.1, [6]).

Auf die gleiche Weise gelingt Dir dies z. B. beim Carré 10,11,13,14 durch das Drücken auf das weiße Kreuz zwischen den dazugehörigen Roulette-Zahlen (vgl. Abb. 13.1, [7]).

Zum Öffnen von Cheval (14-15) drücke einfach auf die weiße horizontale Linie zwischen den beiden Roulette-Zahlen 14 und 15 (vgl. Abb. 13.1, [8]). Das Öffnen einer einzelnen Roulette-Zahl (z. B. Pleine 21) erfolgt durch das direkte Drücken der Zahl auf dem interaktiven Tableau (vgl. Abb. 13.1, [9]).

In jedem Fall öffnet sich die Detailansicht mit dem Ergebnis-Chart (vgl. Abb. 13.2, [10]) und den Kennzahlen zur entsprechenden Chance.

14. Standard Roulette-Systeme (Masse-égale, Marche, Martingale, Fibonacci, Paroli, Favoriten, Ranking) als Basis nutzen

Das Roulette Dashboard stellt einige Roulette-Strategien bzw. Roulette-Systeme als Standard zur Verfügung. Hierbei handelt es sich um schon aus der Literatur bekannte Spielstrategien und -systeme, die keineswegs einen langfristigen Gewinn beim Roulette garantieren. Nichtsdestotrotz, lassen Sie diese Roulette-Strategie und -Systeme sehr gut als Basis für eigene Spielstrategie verwenden. Aktuell werden folgende Roulette-Strategien angeboten:

  1. Masses-égal
  2. Marche (Gewinner, Verlierer, Vorletzter, Springer)
  3. Martingal (Martingale classique, Progression d’Alembert, Fitzroy-Progression)
  4. Fibonacci
  5. Paroli (1x, 2x; Sept et leva, 3x; Quinze et le va)
  6. Favourites
  7. Ranking
  8. Segment

Die Auswahl an Roulette-Strategien ist der Liste in der Strategie-Ansicht zu entnehmen (vgl. Abb. 14.1, [1]). Zu jeder Roulette-Strategie bzw. zu jedem Listeneintrag gibt es neben der Anzeige des Titels der Roulette-Strategie (vgl. Abb. 14.1, [2]), und dem nächsten Einsatz (vgl. Abb. 14.1, [3]), zusätzliche Informationen zum aktuellen Ergebnis (vgl. Abb. 14.1, [4]) und dem sich daraus ergebenden positiven oder negativen Trend (vgl. Abb. 14.1, [5]).

Das Drücken eines Listeneintrags führt zum Öffnen der Detailansicht der zugehörigen Roulette-Strategie (vgl. Abb. 14.2, [6]). Diese bleibt solange geöffnet, bist Du auf das Listensymbol ganz oben klickst (vgl. Abb. 14.2, [7]) und zur Strategie-Liste zukehren möchtest. Dadurch kann die aktuell ausgewählte Roulette-Strategie direkt nach der Eingabe oder Generierung von Roulette-Zahlen wieder betrachtet werden, ohne diese erneut in der Strategie-Liste suchen zu müssen.

Zu jeder verfügbaren Roulette-Strategie gibt es Möglichkeiten zur Parametrierung, die in der Detailansicht vorgenommen werden können.